Donnerstag, 4. November 2010

Bänkerbashing - Auf die Bänker, fertig, los...

Manchmal gibt es Meldungen, die gehen runter wie Öl. Unsere Regierung hat etwas erkannt, Finanzdienstleister sollten sich gegen Falschberatung absichern. Das wird jetzt im Anlegerschutzgesetz eingefüht, hurra! 1.200.000€ reichen zwar nicht für vermögende Kunden, aber da ist man ohnehin angeraten etwas mehr zu versichern...

Bankberater künftig bei der BaFin registriert

Und die selbsternannten Berater bei den Banken, die Bankberater, sollen zukünftig bei der BaFin registriert werden. Zielsetzung, dass die Beschwerden hierhin gehen und von dort Berufsverbote ausgesprochen werden dürfen. Das ist ja mal endgeil, wäre toll wenn das geschieht. Nur arbeiten die Banken massiv dagegen, warum nur, sind doch keine Geschäfte möglich, wenn man keine Abzocker... äh Berater mehr hat.

Warum das gut ist?


Gut betrifft nicht alle, aber jenen welcher der Schuh passt, die werden ihn sich schon anziehen... :)
Mal ehrlich, Versicherungsleute dürfen Bankprodukte beraten und Bänker dürfen Versicherungen verkaufen. Die Zeiten des Bauchladens sind vorbei, Zeit dass jeder sich auf seine Kernkompetenzen konzentriert... und diese auch gleichen Standards unterworfen sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen