Mittwoch, 27. April 2011

Krankenkasse: Auslandsrenten werden beitragspflichtig

Eilmeldung, weil übermüdet: Es entsteht eine Meldepflicht für Grenzgänger. Auslandsrenten werden künftig voll von der gesetzlichen Pflege- sowie Krankenversicherung erfasst.
Künftig werden Auslandsrenten mit 7,3% besteuer, da eine Gleichstellung zu Inlandsrenten erfolgen soll. 

Basis sind die seit dem 1.5.2010 für die Systeme der sozialen Sicherheit neue EU-Verordnungen (EG 883/2004 und EG 987/2009). Alle Renten (auch von Drittstaaten) werden somit in allen EU Staaten steuerlich erfasst. Wer also in Deutschland arbeitet und in den Ostblock, die Türkei oder woanders zurück geht, kann nicht mehr hinterziehen. Wie traurig...

Meinung des Autors zum Thema:
Spaß bei Seite, diese Form der Steuerhinterziehung trocken zu legen begrüße ich ganz klar! Bislang war es ja meist Schmarotzer- Pack, welches damit Gelder hinterziehen wollte. Dabei macht es keinen Unterschied ob es der Deutsche auf Mallorca war oder der Gastarbeiter mit Rückkehr in seine Heimat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen