Mittwoch, 25. Mai 2011

Kokain Vorwurf gegenüber der Hamburg- Mannheimer

Wegen dem Sex- Skandal aus 2007 geriet die Hamburg- Mannheimer in die Medien. Ein Vertriebsmanager sowie das zuständige Vorstandsmitglied wurden entlassen, Maßnahmen zur Vermeidung in der Zukunft wurden ergriffen. Ohne Schuldeingeständnis wurde eine Incentive Reise nach Monaco abgesagt.

Verräterisches Video aufgetaucht

Die Top fünf der erfolgreichsten Vertreter der Hamburg- Mannheimer kamen am 10. September 2010 in einem Club auf Mallorca zusammen. Die BILD erhielt ein Video, wo ein Vertreter zusammen mit einer blonden Frau eine weiße Substanz konsumiert. Laut Vorwurf handelt es sich dabei um Kokain.

Vertreter + Blondine + weiße Substanz =/= Kokain

Die Ergo Tochter Hamburg- Mannheimer dementiert, es handelte sich lediglich um das Trinkspiel "Tequila Stuntman". Salz schnupfen durch die Nase sei Teil des Spiels. Die aufgetauchten Fotos würden ja auch Salz, Tequila und Zitronensaft zeigen.

Meinung des Autors zum Thema:
Ja so dreht sich das Skandal- Karussell weiter. Böse Behauptung, die "Jungs" von der HMI machen nichts anders als die anderen Versicherungsvertreter, nur sind die doof genug sich erwischen zu lassen. Was das ganze natürlich nicht besser macht!

Statt in dümmliche Werbekampagnen zu investieren sollte diese Drückerkolonne lieber seine Vermittler anständig ausbilden und bezahlen. Im Zweifel leisten die sich dann die Freudendamen privat, was mir dann aber egal sein kann. Sex Tourismus auf Kosten der Kunden geht gar nicht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen