Freitag, 1. Juli 2011

Carpe Diem - Noch mehr Spam, diesmal in freundlich

Könnte irgendwer dein Eindruck gewinnen, dass diese Drücker mit dem Rücken zur Wand stehen?
Naja, damals im dritten Reich wurde zum Ende hin auch nur noch lautstarke Propaganda gefahren. Genutzt hat es nichts, zum Glück...

Witzig fand ich ja das Video von gestern, wo Hr. Shahin seinen Traum vom Diktator sein offen kund tat. Mit den vielen Geldern seiner geprellten Kunden könnte er ja eine nette Südseeinsel kaufen und Shahinien ausrufen. Eine voll Verbraucher freundliche Diktatur zum Wohl der Unteren. Hats ja schon tausendfach gegeben... äh... nein, wohl eher doch nicht.

Lesen Sie doch einfach mal wie anders die Töne des Shahin - klingt irgendwie wie ein Titel in einem fernöstlichen Land - sein können, wenn er etwas haben will. Immer wieder die gleiche Musik, gebetsmühlenartig.


Liebe Geschäftspartner,
liebe ehemalige Geschäftspartner,
liebe Mitgesellschafter,


unabhängig von Ihrem heutigen Treiben und unabhängig von unserer gemeinsamen Verbindung möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns Ihnen gegenüber kurz zu erklären. Denn es geht um etwas sehr wichtiges. Deshalb bitten wir um Ihre Aufmerksamkeit.


Wir haben mit unserem Garantie Hebel Plan auf ein Konzept gesetzt, das mit einfachsten Mitteln ein ansprechendes Ergebnis erwirtschaften sollte. Seit neuestem setzen wir auf ein breiteres Konzept, den Premium Renditefonds `10. Grund ist, weil die hohen Volumen, die niedrigen Garantiezinsen, die starke Öffentlichkeit summa summarum nicht zielführend ist. Im Interesse aller Anleger, um unser Wort halten zu können, wurden bereits beim Schaffen des Premium Renditefonds Investitionskriterien aufgestellt, die das Erreichen des Ziels in der jetzigen Phase realistischer machen.


Nun wollten wir die neue Konzeption auch in die alten Fonds einbringen.
Mehr nicht. Und zwar nicht in unserem Interesse (denn viel einfacher wäre doch gewesen, alles still und heimlich weiter laufen zu lassen und der Presse kein Futter gegen uns zu liefern), sondern im wirklichen Interesse der Anleger. Was die Presse und Kritiker, besser gesagt Feinde daraus gemacht haben, ist schon interessant. Ständig wird versucht zu suggerieren, die Fonds hätten Verluste gemacht. Mit Angstparolen denken einige, uns schädigen zu können. Das nur, weil sie mit der Aussage „der Fonds ist gescheitert“ eine Steilvorlage von CIS erhalten haben. Wie das zu verstehen ist, haben wir vielfach erklärt. Der Verlierer am Ende ist wieder einmal allein der Anleger. Denn ein Auflösen der Fonds führt zu Verlusten. Die Fortführung eher nicht.


Wir, die CARPEDIEM, vermitteln aktuell den Premium Renditefonds `10, wir könnten uns zurücklehnen und denken, egal was mit den alten Fonds geschieht. Es wäre vielleicht ein Imageverlust, dass ein von uns vermitteltes Produkt aufgelöst werden musste, doch ob uns das so schwer schadet? Letzten Endes ist es am Ende nicht mal unsere Schuld.


Schlimmer ist, dass wir wissen, wie man zweistellige Renditen erwirtschaftet und bereit sind, die Verantwortung für das anvisierte Ziel übernehmen wollen. Hierfür soll lediglich das „zu enge Korsett“ abgelegt werden. Werden wir aber blockiert, durch ehemalige Geschäftspartner, die ihre Kunden verrückt machen, durch Medien, die von Verlusten sprechen (die es gar nicht gibt!), durch Dritte, die die Gunst der Stunde nutzen, um gegen uns zu wettern, dann verlieren im großen Stil allein die Anleger.


Hinweis: Die in der Berichterstattung NDR/ARD gezeigte Kundin, die behauptet, 10.000 Euro verloren zu haben, hat bei CIS nur ca 2.000 Euro einbezahlt, die nicht verloren sind. Verluste hat sie gemacht in Lebensversicherungen, die sie gekündigt hat. Das hat sie in einem Vierstundeninterview mit dem Reporter Lütgert nach eigenen Aussagen ausführlich erläutert. Der Fernsehbericht stellt es aber zu unserem Nachteil anders dar. Deshalb gehen heute Anträge auf einstweilige Verfügungen gegen NDR/ARD raus!


Deshalb unser letzter Aufruf an Sie alle: Zeigen Sie Charakter, unabhängig davon, was Sie heute tun und wie Sie zu uns stehen. Wir haben eine gemeinsame Verantwortung für alle Anleger, ja wir sind selbst Mitgesellschafter, die CARPEDIEM ist bereit, ihren Dienst zu bringen. Und wir hoffen, dass auch Sie sich Ihrer wahren Verantwortung bewusst werden und entsprechend handeln.


Ein Anraten zur Ablehnung der TOP`s 5 bis 9 der Beschlussvorlage ist gleichbedeutend mit einer Realisierung von Verlusten. Wir müssen Ihnen als Vermittler nicht erklären, was das innerhalb der ersten zwei Jahre für einen Fonds bedeutet, auch wenn dieser lediglich 5% Weichkosten hat. Anleger können über 50% ihres Geldes verlieren! Das ist mit nichts zu rechtfertigen, ob Sie uns schaden oder selbst anderweitig neue Provisionen verdienen wollen!


Aus diesem Grund hoffen wir auf Ihre Unterstützung, und dass Sie Ihre Anleger entsprechend darauf hinweisen, mitzustimmen und auch im Eigeninteresse den genannten Punkten zuzustimmen. Wir hoffen, dass Sie kein eigenes Ziel über das Ziel und die Interessen sämtlicher Anleger stellen – immerhin wurden bereits genügend Anleger in der Vertriebsgeschichte geschädigt.


Heute läuft der Versand für die zweite Gesellschafterversammlung. Diese wird notwendig, weil das Quorum in Runde 1 nicht erreicht wurde. Also jetzt zählt`s. In diesem Sinne verbleiben wir


mit freundlichen Grüßen



Ihre
CARPEDIEM



Anlagen:
Anleger-Anschreiben Versammlung II
Stellungnahme der CARPEDIEM
Beschlussvorlage
CIS Stellungnahme (Wahrheit!)
________________________________________
Stellungnahme Finanztestartikel
Stellungnahme NDR Markt
Stellungnahme Plusminus


Komplettvortrag Daniel Shahin Juni-Kongress ohne Sinnentfremdung (!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen