Freitag, 30. September 2011

User Frage: Muss ich eine eigene Krankenkasse haben??

Die User Frage war:
Huhu, ich bin 16 und mache jetz eine ausbildung zum kaufmann im einzelhandel, und ich wolte fragen muss ich jetz ne eigene krankenkasse haben? weil sonst war ich ja immer über mein vater die krankenkasse mit versichert. und nun meinten die von der versicherung da is ein eigenes einkommen habe das ich eine eigenen krankenkasse haben solte, stimmt das? normal ist man ja bis 18 mit bei den eltern versichert. help o.o

Die Antwort lautet:

Ja, Sie benötigen eine eigene Versicherung, denn das Gesetz besagt:


§ 5 SGB V - Versicherungspflicht
(1) Versicherungspflichtig sind
1. Arbeiter, Angestellte und zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigte, die gegen Arbeitsentgelt beschäftigt sind,...



Generelles: 

Der Kassenbeitrag ist zzt. über gleich, einige Kassen erheben einen Zusatzbeitrag, welcher nicht in Zusammenhang mit Mehrleistungen steht, also unnötig ist.

Sie sollten nur noch nach Mehrleistungen ohne Wahltarif entscheiden. Wahltarife sollten Sie vermeiden, da Sie auch bei Erhebung eines Zusatzbeitrags kein außerordentliches Kündigungsrecht besteht. Sie sind drei Jahre gebunden. Und Zusatzbeiträge treffen Azubis überproportional härter als Vollverdiener.

Manche Kassen zahlen gesunden & sportlichen Menschen bis zu 200€ steuerfrei aus, andere bezuschussen trotz schlechtem Gesundheitszustand oder Krankheit bestehende Versicherungen oder Zahnleistungen.
Für einen guten Überblick sollten Sie sich an einen unabhängigen Berater wenden, denn jeder Vertreter wird die eigene Kasse als die beste darstellen. Bitte achten Sie auf die Unabhängigkeit, denn die meisten Berater können max. drei Kassen vermitteln. Es gibt schlicht kaum Provision, weshalb es oft ein stiefmütterlich behandeltes Thema ist.

Übrigens kündigen müssen Sie nicht, denn wer vorher familienversichert war, muss lediglich eine neue Kasse seines Vertrauens suchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen