Montag, 12. September 2011

User Frage: Weltraumschrott, wie bezahlt die Versicherung bei einem Hausschaden ?

Frage:
Wenn zb Weltraumschrott von der Nasa auf mein Haus stürzt und dieses total verwüstet, wer bezahlt dann diesen schaden ?

http://web.de/magazine/wissen/weltraum/13642966-weltraumschrott-stuerzt-auf-die-....A1000107


Meine Antwort, auf die zugegeben originelle Frage:

Ist diese Frage echt ernst gemeint? Mensch, genau dafür gibt es eine Klausel sowohl in der Wohngebäude- als auch Hausratversicherung: Anprall abstürzender Flugkörper! (Klausel 7162 - § 4 Ziffer 1 a) VGB 88). Wenn Sie also einen Vertrag haben, welcher diese Klausel abdeckt, dürfen Sie "beruhigt" gen Himmel blicken.
Alternativ könnten Sie es mit der Deckung gegen unbekannte Gefahren versuchen. Da es aber meist die o. g. Klausel gibt, dürften Sie damit nicht weit kommen.

Sie sollten Ihren Versicherer fragen, denn Ihr Vertreter wird solche Feinheiten meist nicht unterscheiden können.

Außerdem können Sie noch überlegen den für den Absturz Verantwortlichen in Regress zu nehmen. Nur gilt hier die Schwierigkeit der Beweisführung. Wenn ein Satelit mit amerikanischer Flagge in Ihrem Dachboden einschlägt dürfte das eindeutig sein. Wenn ein kleines Motorflugzeug mit China- Böller Turbo ihren gläsernen Wintergarten zersplittert, müssen Sie erstmal einen Schuldigen ausmachen. Und irgendwie sagt mir mein Gefühl, das dürfte nicht immer ganz einfach sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen