Freitag, 9. Dezember 2011

Ergo - HMI - Alter Wein in neuen Schläuchen

Die HMI, der Strukturvertrieb der Ergo Truppe, ist bekannt für ausschweifende Partys, schlechte Beratung und jeder Menge Negativschlagzeilen.

Bei der MEG hat offiziell auch nie einer auf dicke Hose gemacht

Noch vor zwei Wochen bei Anne Will wurde doch öffentlich behauptet, dass man sich bei der Ergo Methoden wie derer von Mehmet Göker (MEG) nicht bedienen würde. Meine Aussage war ja relativ klar dazu, die ARD hat nach der Anne Will Sendung sogar ein Bild online gestellt. Man hat mich optisch zwar nicht gut getroffen - ich hatte kein rosa Hemd an - , zu meiner Aussage stehe ich aber vorbehaltlos!
Von wegen man würde ich für den angestellten Außendienst einsetzen. Wie denn, wenn es bald keinen mehr gibt. Eine glatte Lüge!

Weniger Freiheit soll dem Druck entgegen wirken

Dieser Strukki Laden, welcher ursächlich mit am schlechten Bild der Branche Schuld hat, macht genau so weiter wie zuvor. Man sägt ein paar der Marionetten ab, denn wer ganz oben an der Spitze ist hat keinen echten Einfluss mehr darauf was unten geschieht, und ersetzt sie durch neue. Durch Einschränkung der unternehmerischen Freiheit wird bestimmt weniger Provisionsdruck lasten, es wird bestimmt weniger vorgegeben und die Berater werden bestimmt mehr beraten statt verkaufen...

Erbärmlich! 

Es ist ein Armutszeugnis für eine ganze Branche, dass sowas selbst nach Medienberichten noch geschieht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen