Sonntag, 11. November 2012

AXA und DBV Sachversicherung mit Prämienerhöhung bis zu 35%

Mögen Backsteinschwärme durch eure Fenster fliegen! Ich habe mich die letzten Jahre schon bemüht möglichst selten die AXA Sachversicherung zu vermitteln während die AXA Lebens- und Krankenversicherung durchaus mal meinen Gustus trifft. Nicht nur, dass diese Laden mich selbst auf einem schweren Schaden hat sitzen lassen, nein, er haut jetzt auch durch die Bank hinweg die Prämien durch die Decken.


AXA: Prämien-Steigerungen um bis zu 35%

Habe heute im Laufe des Tages drei Dutzend E-Mails mit Beitragsanpassung aus der Zentrale in Köln bekommen. Da die ja nur fünf Autominuten von mir entfernt sitzen, sollte ich da mal mit einem Sack voller Türklinken anklopfen, würde gleich nochmal im Beutel klingeln... und dann in deren Gebäude.
Die Masse der Preissteigerung liegt zwischen fünf bis zehn Prozent, was zwar ärgerlich aber nachvollziehbar ist. 

Preissteigerungen sind normal, aber nicht so!



Der Grund für die Anpassung liegt übrigens im durchschnittlichen Schadenverlauf. Wenn die Summe aller Schäden aller Kunden um min. 5% gestiegen ist, kann die Versicherung die Prämien anpassen. Gleiches gilt für die Prämiensenkungen.
Ein anderer Anteil liegt in der jährlichen Teuerung begründet. Es wird beim vorliegenden Vertrag der aktuelle Neuwert bezahlt, der wegen der Teuerung jedes Jahr höher ist, was sich durch entsprechende Prämienanpassung ausdrückt.

Fehlkalkulation? Falsche Zielgruppe?


Grundsätzlich also darf man einer Versicherung die gelegentlich Anpassung nicht vorwerfen. Aber wo ich mal glatt um 1/3 erhöhe, da muss ich Fehlkalkulation oder schlechte Kollektive unterstellen. Aber okay, meines Wissens nach hat keine andere Versicherung einen so hohen Anteil an muslimischen Kulturbereicherern... deren Landsleute die AXA Kfz-Versicherung übrigens gar nicht mehr haben mag. 
Jaja, ein Schelm wer Böses denkt. Ich muss mal den Kollegen Öz... den Kollegen vor Ort besuchen. Immerhin gibt's da guten Kaffee, den er sich in Zeiten steigender Prämien auch besser leisten kann. *hihi*

Sonderkündigungsrecht nicht vergessen!


Ihr Vertrag passt Ihnen nicht mehr? Sie wollen einen Vergleich oder gar gleich bessere Angebote (was NICHT schwer ist!), dann wenden Sie sich an uns; am besten jetzt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen