Montag, 17. Dezember 2012

Überschussbeteiligung in 2013 - Die Reise wird nicht schön

Kurzes Zwischenspiel: Traditionell wird zum Ende des Jahres gesagt, was eine Versicherung glaubt im Folgejahr erwirtschafen zu können. Die Zinsmiesere macht es sicher nicht einfach, aber wenn das da unten wirklich die Überschüsse sein sollen, muss dringend etwas passieren...



Das schlimme ist, ich kann nicht einmal wirklich vom Leder ziehen und den Gesellschaften großartiges Versagen vorwerfen, denn die verschiedenen Gesetze knebeln diese gewaltig. Auffällig ist, dass kleine Versicherungen augenscheinlich besser damit klar kommen als große. Warten wir es mal ab. Sobald mehr Ergebnisse da sind, veröffentliche ich diese (mehr oder minder) umgehend.

Gängiges Vorurteil: Der Deutsche spart viel für später

Wenn man die Reserven pro Kopf berechnet, sind fast alle (nur Spanien nicht) dort genannten Länder besser aufgestellt als Deutschland, ganz besonders Frankreich und Großbritannien...
Mag an den dort wesentlich häufiger verbreiteten Betriebsrenten liegen, ändert aber nicht das Problem bzw. den Rückstand, den es auf zu holen gilt.

Der Wert dieser Aussage ist natürlich überschaubar, aber es beweist ganz klar, dass wir eben NICHT die Sparweltmeister schlechthin sind. Dieses positive Vorurteil hält sich hartnäckig, ist aber falsch! Also an die eigene Nase packen und selbst vorsorgen. Was ich übrigens grad auch mache, nur stellt sich mir die Frage in welche Rürup-Rente ich diesmal Geld packe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen