Montag, 21. Januar 2013

Versicherungen betrügen Verbraucher UND ihre Vermittler

Geschichten eines Kollegen, der auch haarsträubende Dinge erlebt. Aber lesen Sie selbst:



Mail 2: Das wollen Sie nicht lesen Teil II


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach der großen Resonanz auf den vorherigen Newsletter, lege ich einfach mal einen zweiten Teil nach.

Es geht um das gleiche Thema. 100% bezahlt, 100% Storno.

Ein Versicherungsmakler hat für einen Kunden eine Rentenversicherung abgeschlossen. Der Vertrag wird regelmäßig bezahlt.

Nach vielen Monaten fordert der Versicherer die Provision komplett zurück.

Begründung: Der Versicherte hat während der Laufzeit einen anderen Vertrag beim Versicherer gekündigt, der über einen anderen Vermittler bestand.

Nochmal: Sie verkaufen eine Rentenversicherung die 58 Monate bezahlt wird. Dann fordert der Versicherer die komplette Provision zurück, weil ein anderer Vertrag der vorher schon bestand, während der Laufzeit gekündigt wurde.



Noch einmal zur Klarstellung, weil es hier viele Rückfragen gibt. Ja, es ist tatsächlich so, dass jede Angebotsanforderung und jeder Abschluss für eine Autoversicherung, im Jahresendgeschäft einen Gutschein auslöst. Der Start ist für die nächste Woche vorgesehen.

P.S.: Bitte vergeben Sie mir, wenn ich nicht alle Zuschriften beantworten kann. Es sind einfach zu viele :-) .

Aber wir sind ja auf der DKM.

Viele Grüße

Peter Föll
Vorstand

 

Mail 1: Das wollen Sie nicht lesen - 100% bezahlt, 100% Storno



Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wieder einmal hat es ein Versicherer geschafft, mich nachhaltig zu beeindrucken. Nicht positiv, aber immerhin.

Es geht um eine private Krankenversicherung, die 2012 abgeschlossen wurde. Der Kunde hatte Zahlungsschwierigkeiten, der Versicherer hat gemahnt und den Vertrag damit ruhend gestellt. Gleichzeitig forderte der Versicherer vom Vermittler die Provision zurück.

Zwei Monate später hat der Versicherte den Rückstand wieder ausgeglichen, der Vertrag war voll bezahlt. Der Vermittler forderte wieder seine Provision, diese wurde abgelehnt.

Begründung:
Wird ein Vertrag in der Haftungszeit in einem courtagepflichtigen Vollversicherungstarif nach einer Ruhendstellung, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften eingetreten ist, in diesem Tarif wieder in Kraft gesetzt, wird die Courtage aus dem wieder in Kraft gesetzten Beitrag zu dem Anteil gutgeschrieben, zu dem storniert wurde, sofern die xxx Krankenversicherung im Zeitpunkt der Wiederinkraftsetzung das entsprechende Neugeschäft gezeichnet hätte.

Auszug aus meinem Schreiben an den Versicherer:
Wenn ich Sie richtig verstehe, legen Sie diesen Passus  "das entsprechende Neugeschäft gezeichnet hätte" so aus, dass nur dann Courtage wieder fällig wird, wenn Sie den Kunden nach Zahlung der rückständigen Beiträge, wieder aufnehmen würden. Legt man diesen Satz so aus, dann könnte sich die xxx auch auf den Standpunkt stellen, dass sie diesen Kunden nicht nehmen würden, weil er ein schlechter Zahler ist.

Ganz ohne Polemik. In den letzten 25 Jahren habe ich keinen Fall gesehen, der mir derart absurd erschien. In dem Schriftwechsel der mir vorliegt, wird ihr Kunde nicht einmal über die Folgen der Ruhendstellung informiert (wir sowieso nicht, wir haben nur eine Mahnliste erhalten). Im Prinzip hat die xxx einen voll bezahlten Vertrag, war einige Zeit zum Großteil aus dem Risiko, hat sich die Inkassokosten vom Kunde bezahlen lassen und behält auch noch die Provision ein. Das finde ich ziemlich herbe Kost.


Auszug aus § 193 Abs 6.
'Während der Ruhenszeit haftet der Versicherer ausschließlich für Aufwendungen, die zur Behandlung akuter Erkrankungen und Schmerzzustände sowie zur Schwangerschaft und Mutterschaft erforderlich sind'.

Preisfrage:
Der Kunde mit dem ruhenden Vertrag fällt die Treppe runter und verliert alle Zähne. Er zahlt auch weiterhin nicht und wird nach 12 Monaten im Basistarif versichert. Bekommt er nun im Basistarif die Sanierung bezahlt?

Preis
Wer die Frage heute richtig beantwortet, gewinnt eine Reise nach Prag. Ja, genau die, die als Gewinn für alle Angebotsanforderungen und Abschlüsse zur Verfügung stehen. Aber in diesem Fall übernehmen wir zusätzlich die Kosten für das 4 Sterne Upgrade (Falls Sie nicht wissen worum es geht. Der Newsletter liegt im Newsletter Archiv).

Ich wünsche Ihnen ein tolles Wochenende und würde mich sehr freuen, wenn Sie uns auf der DKM besuchen würden.

Viele Grüße

Peter Föll
Vorstand

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen