Dienstag, 7. Mai 2013

Aragon könnte insolvent werden - Jung DMS & Cie könnte leiden

Schon witzig, dass ausgerechnet heute der Maklerpool Jung DMS & Cie eine Pressemitteilung raus brachte in der Stand wie toll alles ist. Da steht was von toller Lage, super Zahlen, eine großartigen Fusion mit der AITS (Aragon IT Services GmbH) und lauter so Kram. Eigentlich ganz witzig, denn der Pool Jung DMS & Cie ist eine 100% Beteiligung der Aragon Gruppe. Spannend wird deren Geschäftsbericht:

ARAGON braucht Geld oder wird insolvent!


Kein Witz, genau so steht es im Wertpapierprospekt der Aragon zur Kapitalerhöhung. Dort steht auf Seite 24, dass die Aragon 5.000.000€ benötigt, da der Geschäftsbericht sonst KEINE zwölf Monate mehr aufrecht erhalten werden kann. Man sei aber zuversichtlich das Geld auf zu treiben, notfalls würde man Gespräche mit anderen Investoren führen...

Original Screenshot aus dem Wertpapierprospekt (darunter geht es weiter)


 

Was bedeutet das für die Vermittler von Jung DMS & Cie?


Eine ehrliche Antwort wird es auf diese Frage nicht wirklich geben können, denn ich weiß nicht wie die Gewinnabführungsverträge etc. zwischen Jung DMS & Cie und der Aragon formuliert sind. Kann sein, dass die Pleite von Aragon für den Pool völlig unerheblich ist, kann auch sein, dass dort ebenfalls ein Loch gerissen wird. Spätestens seit dem Fehlkauf der MEG AG von Mehmet Göker sollte jedem klar sein, dass die Aragon nicht unbedingt für kluge Investments bekannt ist. Und nach der Nummer findet so schnell auch niemand einen neuen Investor. Mal ehrlich, wenn ich schon keine Aktionäre (also Eigenkapitalgeber) findet, warum sollte mir eine Bank nach dem Desaster noch trauen, hm?
Mal das Horrorszenario ausgeschmückt, die Aragon würde pleite gehen und Jund DMS & Cie würde mitgerissen, also zur Sanierung ran gezogen. Wem würde denn im Falle einer Insolvenz der Bestand gehören, wer würde die Courtage erhalten und wer bekommt Zugang zu den Kundendaten. Die Vermittler von Jung DMS & Cie sollten sich Ihre Verträge mal ganz genau durchlesen, denn nichts von dem was zum Thema Bestandssicherheit erzählt wird, hat im Falle einer Pleite Relevanz. Wer es nicht glaubt, der soll mal §850 f. ZPO lesen und seinen Hirnschmalz aktivieren.
Ein Tipp: Das Zauberwort heißt unbeschränkte A...

Eines weiß ich, ich bin froh meine Bestände & Provisionen NICHT dort zu haben. Das soll über die Qualität des Pools noch nichts sagen, aber die Sicherheit meines Einkommens würde ich dort in Zweifel ziehen...

Grüße
Walter Benda, Versicherungskritiker

PS. Mal schauen wie lange es diesmal dauert bis Drohungen, wüste Beschimpfungen oder strafbewährte Unterlassungserklärungen ins Haus flattern. Hat bislang alles nichts gebracht, geschieht aber immer wieder...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen