Dienstag, 26. Juli 2011

URLAUB

URLAUB

Liebe Leser, ich befinde mich eine Woche im Urlaub. Das Leben ist schön, das Internet aber nur via Handy verfügbar und das macht keinen Spaß.

Ich verabschiede mich also für eine Woche und wünsche Ihnen viel Spaß beim täglichen Ärger mit Versicherungen und Banken. Und denken Sie daran: Glauben Sie nicht jeden Mist!

Selten so einen Sche*ß gelesen!

Zitat aus einem Artikel von Capital Online:

Besonders gern schließen Eltern eine Zusatzversicherung für die Klinik ab - was unnötig ist. "Im stationären Bereich gibt es keine Unterschiede in der Behandlung gesetzlich und privat versicherter Kinder", sagt Hartmann. Es nützt nichts, wenn der private Versicherer für ein Einzelzimmer zahlt, das in der Klinik vor Ort für Kinder nicht angeboten wird. Und bevor man die kostenlose Unterbringung eines Elternteils im Krankenhaus absichert, sollte man sich erkundigen, ob die eigene Krankenkasse das nicht ohnehin übernimmt.

Was soll der Sche*ß?

Schon mal was von folgenden Punkten gehört, welche NICHT von der Kasse bezahlt werden:
  • Freie Krankenhauswahl
  • Freie (Privat-) Arztwahl
  • Auslandsbehandlungen
  • Privatärztliche Kliniken (und ich meine nicht das Schloss am Wörthersee)
  • Transportkosten zum nächstgeeigneten statt nur nächstgelegenem Krankenhaus
  • Transport mit Luffahrtfahrzeugen MIT voller Kostenerstattung
Wenn Sie für Ihre Kinder auf die o. g. Punkte verzichten können, dürfen Sie diese schwachsinnige Aussage gerne glauben. Die Redaktion reagierte auf meine Beschwerde mit den Worten:
"... nach bestem Wissen und Gewissen. Unsere Redakteure unterliegen strengen Prüfkriterien, welche sich inhaltlich durch unseren hohen Standard ausdrücken, an dem wir uns messen lassen."

Man wisse nicht was ich auszusetzen hätte? -> Ja ne is' kla'!

AWZ vs Regeln der medizinischen Kunst

Wer mir nicht glaubt, der soll doch im Gesetz nachlesen. Dort steht im Sozialgesetzbuch, ich zitiere:



§ 12 SGB V Wirtschaftlichkeitsgebot


(1) Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten. Leistungen, die nicht notwendig oder unwirtschaftlich sind, können Versicherte nicht beanspruchen, dürfen die Leistungserbringer nicht bewirken und die Krankenkassen nicht bewilligen.

Auf Deutsch, nur das Billigste ist akzeptabel. Mehr hat es nicht zu geben!

(2) Ist für eine Leistung ein Festbetrag festgesetzt, erfüllt die Krankenkasse ihre Leistungspflicht mit dem Festbetrag.

Man kann also alles für sein Kind wählen, es wird halt nur nich bezahlt...

(3) Hat die Krankenkasse Leistungen ohne Rechtsgrundlage oder entgegen geltendem Recht erbracht und hat ein Vorstandsmitglied hiervon gewußt oder hätte es hiervon wissen müssen, hat die zuständige Aufsichtsbehörde nach Anhörung des Vorstandsmitglieds den Verwaltungsrat zu veranlassen, das Vorstandsmitglied auf Ersatz des aus der Pflichtverletzung entstandenen Schadens in Anspruch zu nehmen, falls der Verwaltungsrat das Regreßverfahren nicht bereits von sich aus eingeleitet hat.

Na was glauben Sie, welcher Vorstand wird für die Behandlung Ihres Kindes persönlich haften?

Q. E. D. !

Freitag, 22. Juli 2011

Versicherungen gehen erneut mit Scheinargumenten auf Kundenfang

Zum 01.01.2012 sinkt der Garantiezins von 2,25% auf 1,75%. Vertreter und Vertriebe wie der AWD werben damit, dass die Renten sowie Ablaufleistungen dann geringer sind, weshalb jetzt noch Verträge geschlossen werden sollten. Verbraucherschützer und Mathematiker warnen vor den "falschen" Argumenten.

Der Garantiezins ist nicht die garantierte Verzinsung!

Der Garantiezins ist lediglich der maximal erlaubte garantierte Zins, so lange es Überschüsse gibt, spielt er für die Wertentwicklung keine Rolle. Viele Versicherer ziehen hier noch Kosten ab, so dass der Sparanteil noch geringer ist. Der Garantiezins bietet lediglich etwas Planungssicherheit.

Die Auswirkungen sind vor allem bei der Verrentung entscheidend

Bei Rentenzahlungen wirkt sich die Senkung stärker aus als bei Einmalzahlungen, weil hier keine Kalkulation mehr notwendig ist. Bei Renten ist lediglich der Garantiewert sicher, der Rest nicht. Verbraucher sollten nicht alleine deshalb Verträge abschließen und sich besser unabhängig beraten lassen.

Meinung des Autors zum Thema:
Mal was ganz Neues: es gibt eine Änderung, welche mit gefährlichem Halbwissen den Drückern an die Hand gegeben werden kann und schon geht es wieder los. Ich frage mich ob der Verbraucher sich nicht langsam verarscht fühlt jedes Jahr "ganz tolle" Argumente für neue Versicherungen zu erhalten...

Rein logisch dürfen solche Gründe genau so wenig wie Steuern sparen der Grund für Abschlüsse sein und trotzdem wird es jedes Jahr aufs Neue durchgezogen. Anscheinend haben die Bundesbürger noch nicht genug Geld verloren...

Keine Kündigung eines Arbeitnehmers wegen eines Romans

Ein Arbeitnehmer bot den Kollegen sein Buch "Wer die Hölle fürchtet, kennt das Büro nicht" zum Kauf an. Wegen beleidigender, ausländerfeindlicher und sexistischer Äußerungen fühlten sich einige Kollegen angegriffen, weshalb die Arbeitgeberin ihn mit Zustimmung des Betriebsrats kündigte.

Klischees aus der Realität

Das Buch bedient Klischees. Türkin Fatma nutze die deutsche Sprache "krass" und hätte ein schäumendes Temperament, während Ihr Intellekt diametral zur Körbchengröße stünde. Der Kollege Hannes konsumiere Rauschmittel jeder Art und der Junior-Chef Horst würde seine Lakaien statt selbst zu sprechen.

Klage wegen ungeschickter Äußerung der Arbeitgeberin abgewiesen

Einige Kollegen wie Horst und Fatma existieren wirklich in der Firma. Laut Arbeitgeberin sei das Buch aber ganz klar überspitzelt, deshalb gab das Landesarbeitsgericht Hamm der Klage des Arbeitnehmers statt. Die künstlerische Freiheit gemäß Artikel 5 III Grundgesetz überwiegt gegen den Bürofrieden.

Meinung des Autors zum Thema:
Vielleicht ist es gemein, womöglich unangebracht, aber für den Mut sowie die Kreativität erntet der Autor meinen Respekt!
Urteil AG Hamm v. 17.7.2011: 13 Sa 436/11

Der Bezug zu Versicherungen ist einfach, eine Rechtsschutzversicherung hätte hier geholfen. Generell zahlt man bei Arbeitskämpfen die erste Instanz selbst, doch auch das können schon beträchtliche Kosten sein, welche man durch eine Versicherung abfangen kann.

Das EU- Rettungspaket

Liebe Leser, ich weiß nicht so genau wo ich das herhabe, finde es aber gut genug auf dass Sie es ungekürzt selbst lesen sollten:

Es ist ein trüber Tag in einer kleinen irischen Stadt. Es regnet und alle Straßen sind wie leer gefegt.

Die Zeiten sind schlecht, jeder hat Schulden und alle Leben auf pump.
An diesem Tag fährt ein reicher deutscher Tourist durch die irische Stadt und hält bei einem kleinen Hotel. Er sagt dem Eigentümer, dass er sich gerne die Zimmer anschauen würde, um vielleicht eines für eine Übernachtung zu mieten und legt als Kaution einen 100 Euro Schein auf den Tresen.

Der Eigentümer gibt ihm einige Schlüssel.

  1. Als der Besucher die Treppe hinauf ist, nimmt der Hotelier den Geldschein, rennt zu seinem Nachbarn, dem Metzger und bezahlt seine Schulden.
  2. Der Metzger nimmt die 100 Euro, läuft die Straße herunter und bezahlt den Bauern.
  3. Der Bauer nimmt die 100 Euro und bezahlt seine Schulden beim Genossenschaftslager.
  4. Der Mann dort nimmt den 100 Euro Schein, rennt zur Kneipe und bezahlt seine Getränke Rechnung.
  5. Der Wirt schiebt den Schein zu einer an der Theke sitzenden Prostituierten, die auch harte Zeiten hinter sich hat und dem Wirt einige Gefälligkeiten auf Kredit gegeben hatte.
  6. Die Hure rennt zum Hotel und bezahlt ihre ausstehenden Zimmerrechnungen mit den 100 Euro.
  7. Der Hotelier legt den Schein wieder zurück auf den Tresen. In diesem Moment  kommt der Reisenden die Treppe runter, nimmt seinen Geldschein und meint, dass ihm keines der Zimmer gefällt und verlässt die Stadt.
Niemand produzierte etwas.
Niemand verdiente etwas.
Alle Beteiligten sind ihre Schulden los und schauen mit großem Optimismus in die Zukunft.

So, jetzt wisst Ihr Bescheid. So einfach funktioniert das EU Rettungspaket.

_______

Mal aller Spaß bei Seite. Im ersten Moment habe ich gelacht und dachte, wie wahr es doch im Kern ist. Gänzlich falsch ist es nicht, nur lässt es außen vor, dass hier die Dienstleistungen im Vorfeld erbracht wurde und die Bezahlung erst im Anschluss erfolgte. Und wäre nicht die Geschichte mit dem deutschen Touristen vorgeschaltet worden, hätte auch jeder einen normalen Geldkreislauf unterstellt...

Montag, 18. Juli 2011

Unser Gehirn macht Gesichter hässlich

Schauen Sie sich bitte nur das Kreuz in dem Video an und sie werden eine erstaunliche Feststellung machen. Obwohl die gleichen Gesichter auftauchen, welche auch nicht verändert sind, werden sie zu grotesken Monsterfratzen verzerrt. Wie und warum das geschieht, ist noch unklar. Spannend bleibt es trotzdem, womöglich haben Sie ja bald einen anderen Blick auf Ihre Umwelt. ;)

Carsten Maschmeyer streitet nicht mit Spiegel Autor Markus Grill

Eigentlich sollte für den 1. & 2. Juli ein Streitgespräch zwischen den stattfinden. Aus erfindlichen Gründen, angeblich aber nicht wegen der Reportage "Die Politik und der Drückerkönig" (NDR), wurde dieser abgesagt. Warum man immer erst im Anschluss erfährt, dass etwas hätte statt finden sollen, ist mir ein Rätsel. Der AWD Chef hat bestimmt besseres zu tun als sich schlechter Publicity zu stellen...

Eine Sache stößt aber auch mir sauer auf: Viele der Fälle sind seit etlichen Jahren bekannt aber erst jetzt geht man die ganze Kiste an? Irgendwie scheinheilig. Der AWD ist bestimmt kein Verein Unschuldiger, aber was in Carsten Maschmeyer jetzt noch für das Verhalten mancher Berater kann, das sei dahin gestellt. Und wie viele voller Gier waren und sich jetzt einen Sündenbock suchen, will ich gar nicht wissen. Aber warum auch den "Berater" angehen, der es verbockt hat, wenn es einen finanziell gut gepolsterten Promi gibt, den man schlachten könnte?

Donnerstag, 14. Juli 2011

Versicherungsbetrug - Besser nicht!

Durch einen Artikel im Handelsblatt fragte mich ein Mandant was von Versicherungsbetrug zu halten sei. Natürlich nichts. Witzig ist, dass Fachzeitschriften genau dazu auch ein paar Meldungen verfassten. Das wichtigste zusammengefasst.

Es sind überregionale Prüfzentren eingerichtet worden, welche von verschiedenen Gesellschaften gemeinschaftlich betrieben werden.
Sachverständige können sehr wohl erkennen ob ein Gerät zertreten wurde, hingefallen ist einen Tauchkurs nahm oder wie bei Kfz. "angebumst" wurde.
Es gibt keine Bagatellbeträge mehr, bei denen die Gesellschaften nicht mehr ermitteln.

Was erwartet die Versicherungsbetrüger?

  • Der Schaden wird abgelehnt.
  • Der Versicherungsvertrag wird gekündigt.
  • Etwaige Kosten (Gutachter, Vorauzszahlung etc.) werden zurückgefordert
  • Zu guter letzt: Die Strafanzeige! (Egal wie unerheblich der Schaden war)
Mal ernsthaft, jeder sollte mehr/ härter Arbeiten anstatt es mit (Versicherungs-) Betrug zu versuchen. Die Aufklärungsquote liegt zzt bei 45%, Tendenz steigend. Vor zehn Jahren noch lag sie nur bei 28%.

Dienstag, 12. Juli 2011

Schwangere erhält Entschädigung für entgangene Beförderung

In einem internationalen Medienkonzern bewarben sich eine Schwangere sowie ein Kollege auf die frei gewordene Stelle des ehemaligen Abteilungsleiters. Der Bewerbung der Frau wurden im Vorfeld gute Chancen eingeräumt, die Stelle ging aber an den Mann. Gründe wurden auch auf Nachfrage nicht genannt.

Erfolg vor Gericht

Die Schwangere forderte 17.000€ Schmerzensgeld, da sie eine Benachteiligung durch Schwangerschaft erlitt. Dafür spreche beispielsweise die Originalaussage sie solle sich auf ihr Kind freuen. Vor Gericht bekam Sie Recht, da das Gericht eine Diskriminierung vermutet.

Urteil aufgrund von Vermutungen

Unter Gesamtwürdigung aller Umstände erließ das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg im Urteil 3 Sa 917/11 vom vom 28.6.2011 aufgrund von Vermutung, dass die Klägerin eine Entschädigung wegen einer Diskriminierung aufgrund ihrer Schwangerschaft zusteht.

Meinung des Autors zum Thema:
Gut für die Schwangere, schließlich soll ja niemand benachteiligt werden. Als Mann fühle ich mich hier aber ganz klar vera*scht, denn nur aufgrund einer Vermutung finde ich das schon hart. Eigentlich zählt nur die unwiderlegbare Vermutung vor Gericht und die sehe ich aufgrund einer womöglich tröstlich gemeinten Aussage nicht gegeben.

Carsten Maschmeyer (AWD) unterliegt dem NDR

Langer Rede kurzer Sinn, der liebe Maschi hat es nicht geschafft der unabhängigen Berichterstattung den Hahn ab zu drehen. Bis auf die Aufnahme seines Privathauses kann alles wie ursprünglich gesendet weiterhin online gezeigt werden. Da hat auch ein sechzigseiter (!) Brief seiner Anwälte auch nichts ändern können.

Und weil Medienmanipulation ohne Medien langweilig ist, finden Sie hier einen Videobericht über die Marketingstrategie des Drücker- Königs.



Achja, offiziell wird alles bestritten. Auch den eigenen Reporter Kollegen wird keine Auskunft erteilt, merkwürdig...

AWD? Nein danke!

Donnerstag, 7. Juli 2011

Wofür darf eine Bank eigentlich Gebühren nehmen und wofür nicht?

Vielleicht haben auch Sie sich schon einmal über die Gebühren von Banken geärgert, wussten aber nicht so Recht wie Sie sich wehren sollten? Womöglich können Sie mit diesen Informationen mal Ihrer Bank einheizen, wenn diese wieder zu Tief in Ihre Tasche greifen möchte.

Die Tabelle ist aus Platzgründen verkleinert, speichern Sie sich das Bild ruhig ab, denn es hat DinA4 Größe im Original.

Ratenzuschläge von Ergo, Signal Iduna und neue Leben sind nichtig - Fordern Sie Ihr Geld zurück!

Urteil gegen Ergo und Signal Iduna
Hamburger LG 10.05.2011 - Aktenzeichen 312 O 390/10; 312 O 389/10

Urteil gegen neue Leben (Sparkasse, Talanx Tochter)
Hamburger LG 312 O 334/ 10

Bestätigung durch den Bundesgerichtshof (BGH) am 29.07.2009 unter dem Aktenzeichen I ZR 22/07

Was heißt das für Sie?

Man hätte Ihnen den Effektivzins ausweisen müssen, da dieser deutlich höher als die 5% ausfällt. Und weil man Ihnen das nicht gesagt, dürfen Sie nun zuviel gezahltes Geld zurück fordern.

Mittwoch, 6. Juli 2011

Weiterer Skandal bei der Ergo: Vertreter im Schafspelz


Ergo, ganz toller Laden. Echt! Ohne solche Versicherungen hätten Journalisten nichts zu tun und Verbraucherschützer müssten wieder Technik testen.

Diesmal haben sich Ergo Vertreter als Mitarbeiter des Deutschen Familienverband ausgegeben um so an Kontaktadressen sowie potentielle Kunden so kommen.

Hauptsache Versicherungen an den Mann bringen - Dafür muss aber ein Mann an den Mann!

Gezielt wurden Vertreter darauf geschult mit der Verbandszeitschrift, einer Empfehlung von Welt Online sowie dem grünen Ausweis mit Logo auf Kundenfang zu gehen. Denn damit ging die Tür einfacher auf, und war man erstmal drin, setzt jahrzehntelange Sackgassenrhetorik ein. Der zu vereinbarende Termin würde dann von einem erfahrenen Außendienstler wahrgenommen.
Sprich man hat junges Kanonenfutter die Drecksarbeit machen lassen damit die oben in der Pyramide so richtig absahnen können. Kommt mir irgendwie bekannt vor. Laut ehemaligen Vertretern ein gezielter Test für Neulinge, um deren Toleranz zu testen.

Und heute?

Der Verband gibt zu, mit der Ergo zu arbeiten, da man derart umfassende Beratungen nicht alleine durchführen könne und wolle. Aber die angewandten Praktiken entsprächen nicht den Vorstellungen, sollte doch eine klare Trennung erfolgen. Im August wolle man Gespräche führen.
Jahrelang Beschwerden von Verbrauchern und Zentralen wurden ignoriert. Vielleicht geschieht ja jetzt was, wenn ein paar Skandale sowie öffentlicher Druck da sind, mhm? Irgendwie glaube ich das trotzdem nicht...

Montag, 4. Juli 2011

Ablaufleistungen von Lebensversicherungen gemäß MapReport

Ich weiß nicht ob man da von gut oder schlecht sprechen kann. Wenn ich mir derartige Ergebnisse anschaue, kommt mir die Galle hoch. Nehmen wir also den "Besten", die CosmosDirekt? Dort soll ich also bei Vertragsabschluss sagenhafte 4,71%. Ist das ein Scherz? Wenn ich da Kosten, Steuern und Inflation runter rechne, kann ich mein Geld direkt in den Kamin schmeißen und habe einen besseren Effekt.
Besonders toll finde ich ja so Drecksläden wie die DVAG, welche mit der AachenMünchener eines der Schlusslichter unters Volk bringen.
Wenn ich mir so einen Unfug angucken, ergibt sich überhaupt kein Grund Versicherungen wie diese zu kaufen. Ach halt, gibt es ja wirklich nicht...

Und schon wieder eine "Es geht nur um die Provision" Anwerbemaßnahme

Und mit so einem Dreck müssen sich ehrhafte Berater jeden Tag rumplagen. Sie müssen gar nichts vom Fach verstehen um zu bemerken, welche Inhalt diese Mail hat:


  • Verkaufen Sie unser Produkt, wir konnten per Zufall in einem Jahr ganz viel Geld machen
  • Fragen Sie nich nach, machen Sie direkt mit
  • Gucken Sie mal wie viel Provision
  • Gucken Sie mal, noch mehr Provision
  • Eine AVAD (= Vertreter Schufa) Meldung ist nicht notwendig
  • Eigentlich müssen Sie auch sonst nichts können, wissen oder irgendwie vorweisen
  • Wir können keine seriösen Formulare erstellen und arbeiten deshalb mit Punkten

Ich würde mich schämen so vor zu gehen. Zwar werde ich diesen Mist nicht unters Volk bringen, doch dürfte es genug Notleidende leben, welche nich fragen werden, wenn man ihnen ein paar Euro Provision anbietet. Scheiß Branche!

Und bevor jemand sagt, die Sutor Bank macht doch mit. Was sagt das denn aus? Banken sind Teil des ganzen Übels auf diesem Planeten, speziell die Sutor Bank nimmt sich unerhöht Hohe Gebühren. Mal ehrlich: Wer wenn nicht der Kunde zahlt diese Provisionen denn letztlich, mhm?


 97204 Höchberg Postfach 1103«V_FIRMA» Tel. 09333-904933 Fax 9049935
                                               Mail vertrieb@first-investment-gmbh.de



«V_kkö_NR»
Höchberg, den
2. Juli 2011
«V_Auto_Nr»

MULTI-AKTIV INFORMATION




  SIMPLY THE BEST Wir halten Sie auf dem Laufenden

Aktuell: Angebote der SUTOR-BANK : Die besseren Alternativen zu allen FLV/FLR !

► 99,5 % Wertentwicklung 1.9.2010 bis heute „ Seltene Erden-Technologiefonds
    MULTI-INVEST SONDERPRODUKT ab 50.--€ / 1.500 € Kaution, die rückerstattet wird.
    AP bis 750.--€ je Vertrag-auch ohne sofortige Kautionszahlung !

►VL und Sparplanvarianten ab 25.--€, maximale Wertungszeit 35 Jahre mit Auswahl
    von über 200 TOP-Fonds zum kostengünstigsten Erwerb gegenüber FLR/FLV

Beweis: Bsp. Sparplan 100.--€ 35 Jahre Laufzeit = 42.000.—€ Beitragssumme

Um die Kosten zu berechnen muss die Null-Prozent-Wertentwicklung angenommen werden, um die Kosten nachzuvollziehen zu können.
Ablaufleistungen bei O% Wertentwicklungen kostengünstiger Anbieter
CosmosDirekt                     39.381 € Kosten   6.23 %   Anlage    93.77 € keine Provision.
HUK                                      37.325 €.Kosten 11.13 %   Anlage    88.87 € geringe Provision
AXA                                      35.694 € Kosten  15.01 %  Anlage    84.99 €  übliche Provision

Anlagen lt. Vergleichsrechner. Weitere Vergleichsberechnungen fordern Sie bitte über uns an.

Gleiche Investmentanlage in Multi-Invest-Sparplanvariante ( Sutor-Bank )

Kostenmodell   o.8 % p.a.          39.368€  Ablaufleistung  Provision ab 40 o/oo
Kostenmodell   1.o % p.a.          38.710€  Ablaufleistung  Provision ab 45 o/oo
Kostenmodell   1.2 % p.a.          38.052 €  Ablaufleistung Provision ab 50 o/oo

►Der wohl beste Riester-Vertrag

+ Nettovertrag ab 60€ Sockelbetrag p.a.
+ BP vom NAV bis Endalter 85 Jahre
+ AP vom Anlagebetrag + jährliche Förderung

.
                             Vorteil Vertriebspartner

Sofortige hohe Abschlußprovision volle Bewertung bis 35 Jahre Laufzeit

Bestandsprovisionen und Depotsbetreuungsprovisionen auf das NAV
Beispiel 100.--€ VL oder ISP-Sparplan 35 Jahre Laufzeit ca 26.000.—€

Riester: Bestandprovision bis Endalter 85 Jahre des Anlegers o.5 % p.a.vom NAV
Z.Bsp. 50.--€, EA 30 Jahre, EA 85 BP über 27.000.--€ - zuzätzlich aus der Förderung!

Bei Versicherungen werden im Regelfall nur auf die Beitragssummen Bestandsprovisionen bis zu 2 % p.a. gezahlt. Bei einer Laufzeit von 35 Jahren, Beitrag 100.--€,maximal 840.--€ BP

Alle Angebote sind strukturfähig.

Weitere Spitzenprodukte der Multi-Sutor-Bank :

  1. Bankgoldsparvertrag mit Ankauf physischem Goldes ab 25.—€
  2. Gold-Silber-Platin- Palladium-Sparplan
  3. Gold-Silber + Seltene Erden Tresor Sparplan mit Ankauf von 1 Gr. Physischem Goldes mit Rückerstattung der Kaution ! = Keine Laufzeit, jederzeitige
       Zuzahlungen, ab 50 € Sparbetrag ►Aktuelle Wertentwicklung 1.9.2010 bis
       heute 99,3 % l
  1. Exklusiv: Technologie und Seltene Erden Vermögensverwaltung ab 3.000.-€
  2. Neuer Fonds über SUTOR SENSUS-DERIVEST mit TOP-BP + Gewinnbeteiligung ( einmalig am Markt ) volle Vordiskontierung.

Fordern Sie zu den Angeboten die Präsentationsunterlagen, Provisionszusagen und Informationen per Mail an.


                Zuführungsprovisionen für neue Vermittler


Bei Bekanntgabe von Vermittlern, die noch nicht bei MULTI angemeldet sind, oder inaktiv sind, wird, gleich welchen Provisionssatz Sie haben, eine Zuführungsprovision gezahlt.


                    Angebot zu einem Informationsgespräch vor Ort

Wir sind gerne bereit, Sie noch in den nächsten Tagen zu einem unverbindlichen Gespräch aufzusuchen.

Geben Sie uns auf einem Rückantwort-Coupon bitte den Wunschtermin bekannt.

First / E.C.A
Investment-Vermittlungs- GmbH
i.A gez. Klaus Körner


                               Angebot zum Mitvertrieb

ENDLICH BHKW mit der höchsten staatlichen EEG-Förderung 20 Jahre lang ab
    Eigenkapital 17.000.—€ monatliche Auszahlung ca 662€€+ Stellplätze für 150 kw
    Anlagen gesucht = Informationen anfordern.

►Referenzanlage kann wöchentlich bei Würzburg jeweils Freitags 10.00 – 12.00 mit Kunden besucht werden. Terminabsprache erforderlich !



Rückantwort-Brief-Fax-Coupon               Name,Vorname:………………………….
                                                                   PLZ/Wohnort…………………………….
First-InvestmentVermittlungs- GmbH   Tel.:………………….mail………..@...................
Repräsentanz
Postfach 1104

 97204 Höchberg                                   Tel. 09333-9049933 Fax 09333-9049935
                                                                Mail vertrieb@first-investment-gmbh.de
                                                               Mobil 0171-7758699

Interesse besteht für folgende Produkte

O VL und Sparplanvarianten mit Höchststandskonditioneni
   
O Sutor-Riesterprodukt O 6.5 O 7,95

►BP bis Endalter 85 Jahre !
l
O Gold/Silber-Sutor-Depot O Sutor-Edelmetall-Depots O Metalic-Sparpla
O Gold-Silber + Seltene Erden-Technologie Tresor Sparplan mit Rückerstattung der
   Kaution, keine Festlegung auf Sparrate, individuelle Einzahlungsmöglichkeiten

O EXKLUSIV: Technologie und Seltene Erden O Sparplan ab 50 €
    O Vermögensverwaltung ab 3.000€

Alle Anbindungen o h n e AVAD-Meldung !

OBHKW mit den höchsten Erträgen , wöchentliche Besichtigung in Würzburg
    + sofortige bundesweite Suche nach Stellplätzen !

O Photovoltaik 100 Anlagen -Vertriebsmöglichkeiten Produktvorstellung zumailen !

O TOP-KV Bestprovisionen aller Gesellschaften – Direktvertrag !

O Exklusiv-Produkt Sensus-Vermögensverwaltung mit den höchsten Erträgen
   Hohe AP + Bestand + Gewinnbeteiligung +JETZT auch mit Sutor-Bank Sparplan
   möglich ( vordiskontierte AP, maximale Laufzeit 35 Jahre + hohe BP und
   Gewinnbeteiligung )

O Bitte rufen Sie mich am:…………..gegen:………….Uhr an.
   Tel.:………………..Funk:………………Fax:…………………

O Ich bin bereits Vertriebspartner bei Multi-Invest  Nr………………

O Bitte besuchen Sie mich am:…………..gegen:………..Uhr in:………………..…
   Str.Nr.:…………………………….

O Senden Sie mir die Bestandsprovisionen und Betreuungsprovision per Mail zu
 Mail:……………….@......................

Vertriebspartnerempfehlung ( Zuführungsprovision für mich )
Name,Vorname,Firma:………………………………….
PLZ/Wohnort:………………………………    Str.Nr.………………..….obil:…………………..@....................

Freitag, 1. Juli 2011

Carpe Diem - Noch mehr Spam, diesmal in freundlich

Könnte irgendwer dein Eindruck gewinnen, dass diese Drücker mit dem Rücken zur Wand stehen?
Naja, damals im dritten Reich wurde zum Ende hin auch nur noch lautstarke Propaganda gefahren. Genutzt hat es nichts, zum Glück...

Witzig fand ich ja das Video von gestern, wo Hr. Shahin seinen Traum vom Diktator sein offen kund tat. Mit den vielen Geldern seiner geprellten Kunden könnte er ja eine nette Südseeinsel kaufen und Shahinien ausrufen. Eine voll Verbraucher freundliche Diktatur zum Wohl der Unteren. Hats ja schon tausendfach gegeben... äh... nein, wohl eher doch nicht.

Lesen Sie doch einfach mal wie anders die Töne des Shahin - klingt irgendwie wie ein Titel in einem fernöstlichen Land - sein können, wenn er etwas haben will. Immer wieder die gleiche Musik, gebetsmühlenartig.


Liebe Geschäftspartner,
liebe ehemalige Geschäftspartner,
liebe Mitgesellschafter,


unabhängig von Ihrem heutigen Treiben und unabhängig von unserer gemeinsamen Verbindung möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns Ihnen gegenüber kurz zu erklären. Denn es geht um etwas sehr wichtiges. Deshalb bitten wir um Ihre Aufmerksamkeit.


Wir haben mit unserem Garantie Hebel Plan auf ein Konzept gesetzt, das mit einfachsten Mitteln ein ansprechendes Ergebnis erwirtschaften sollte. Seit neuestem setzen wir auf ein breiteres Konzept, den Premium Renditefonds `10. Grund ist, weil die hohen Volumen, die niedrigen Garantiezinsen, die starke Öffentlichkeit summa summarum nicht zielführend ist. Im Interesse aller Anleger, um unser Wort halten zu können, wurden bereits beim Schaffen des Premium Renditefonds Investitionskriterien aufgestellt, die das Erreichen des Ziels in der jetzigen Phase realistischer machen.


Nun wollten wir die neue Konzeption auch in die alten Fonds einbringen.
Mehr nicht. Und zwar nicht in unserem Interesse (denn viel einfacher wäre doch gewesen, alles still und heimlich weiter laufen zu lassen und der Presse kein Futter gegen uns zu liefern), sondern im wirklichen Interesse der Anleger. Was die Presse und Kritiker, besser gesagt Feinde daraus gemacht haben, ist schon interessant. Ständig wird versucht zu suggerieren, die Fonds hätten Verluste gemacht. Mit Angstparolen denken einige, uns schädigen zu können. Das nur, weil sie mit der Aussage „der Fonds ist gescheitert“ eine Steilvorlage von CIS erhalten haben. Wie das zu verstehen ist, haben wir vielfach erklärt. Der Verlierer am Ende ist wieder einmal allein der Anleger. Denn ein Auflösen der Fonds führt zu Verlusten. Die Fortführung eher nicht.


Wir, die CARPEDIEM, vermitteln aktuell den Premium Renditefonds `10, wir könnten uns zurücklehnen und denken, egal was mit den alten Fonds geschieht. Es wäre vielleicht ein Imageverlust, dass ein von uns vermitteltes Produkt aufgelöst werden musste, doch ob uns das so schwer schadet? Letzten Endes ist es am Ende nicht mal unsere Schuld.


Schlimmer ist, dass wir wissen, wie man zweistellige Renditen erwirtschaftet und bereit sind, die Verantwortung für das anvisierte Ziel übernehmen wollen. Hierfür soll lediglich das „zu enge Korsett“ abgelegt werden. Werden wir aber blockiert, durch ehemalige Geschäftspartner, die ihre Kunden verrückt machen, durch Medien, die von Verlusten sprechen (die es gar nicht gibt!), durch Dritte, die die Gunst der Stunde nutzen, um gegen uns zu wettern, dann verlieren im großen Stil allein die Anleger.


Hinweis: Die in der Berichterstattung NDR/ARD gezeigte Kundin, die behauptet, 10.000 Euro verloren zu haben, hat bei CIS nur ca 2.000 Euro einbezahlt, die nicht verloren sind. Verluste hat sie gemacht in Lebensversicherungen, die sie gekündigt hat. Das hat sie in einem Vierstundeninterview mit dem Reporter Lütgert nach eigenen Aussagen ausführlich erläutert. Der Fernsehbericht stellt es aber zu unserem Nachteil anders dar. Deshalb gehen heute Anträge auf einstweilige Verfügungen gegen NDR/ARD raus!


Deshalb unser letzter Aufruf an Sie alle: Zeigen Sie Charakter, unabhängig davon, was Sie heute tun und wie Sie zu uns stehen. Wir haben eine gemeinsame Verantwortung für alle Anleger, ja wir sind selbst Mitgesellschafter, die CARPEDIEM ist bereit, ihren Dienst zu bringen. Und wir hoffen, dass auch Sie sich Ihrer wahren Verantwortung bewusst werden und entsprechend handeln.


Ein Anraten zur Ablehnung der TOP`s 5 bis 9 der Beschlussvorlage ist gleichbedeutend mit einer Realisierung von Verlusten. Wir müssen Ihnen als Vermittler nicht erklären, was das innerhalb der ersten zwei Jahre für einen Fonds bedeutet, auch wenn dieser lediglich 5% Weichkosten hat. Anleger können über 50% ihres Geldes verlieren! Das ist mit nichts zu rechtfertigen, ob Sie uns schaden oder selbst anderweitig neue Provisionen verdienen wollen!


Aus diesem Grund hoffen wir auf Ihre Unterstützung, und dass Sie Ihre Anleger entsprechend darauf hinweisen, mitzustimmen und auch im Eigeninteresse den genannten Punkten zuzustimmen. Wir hoffen, dass Sie kein eigenes Ziel über das Ziel und die Interessen sämtlicher Anleger stellen – immerhin wurden bereits genügend Anleger in der Vertriebsgeschichte geschädigt.


Heute läuft der Versand für die zweite Gesellschafterversammlung. Diese wird notwendig, weil das Quorum in Runde 1 nicht erreicht wurde. Also jetzt zählt`s. In diesem Sinne verbleiben wir


mit freundlichen Grüßen



Ihre
CARPEDIEM



Anlagen:
Anleger-Anschreiben Versammlung II
Stellungnahme der CARPEDIEM
Beschlussvorlage
CIS Stellungnahme (Wahrheit!)
________________________________________
Stellungnahme Finanztestartikel
Stellungnahme NDR Markt
Stellungnahme Plusminus


Komplettvortrag Daniel Shahin Juni-Kongress ohne Sinnentfremdung (!)

Verdammter Spam - Und dann auch noch unprofessionelle Drücker

Liebe Leser,

finden Sie den Grund warum ich schon wieder würgen könnte? Nein, es ist nicht die lächerliche farbliche Gestaltung. Nein, es liegt nicht daran, dass Internetangebote zu 99% Müll sind. Nein, es ist auch nicht die Tatsache, dass alles anonym geschrieben ist. Nein, es ist auch nicht die Tatsache, dass statt Kundennutzen nur die Provisionsmaximierung erklärt wird. Ok, vielleicht ein wenig.

Es ist einfach die E- Mail Adresse. Sehen Sie bitte unten nach, die Kontaktdaten habe ich bewusst geschwärzt. Schwache Leistung, wenn mein Namensvetter sich nicht einmal eine Firmenadresse leisten kann.
Wer schon dafür weder Geld noch Kapazitäten hat (kann min binnen 30 Minuten selbst online einrichten), der sollte nicht mit Kundengeldern spielen.


     Exklusiver Multi-Invest Sondervertrieb      
Fordern Sie bei Interesse ausführliche Daten und Fakten bei uns an! 

Den Antwortcoupon und weitere Informationen siehe beigefügten Anlage. 

„Ein gutes Geschäft wird nur dann ein dauerhaft erfolgreiches Geschäft, wenn es auf grundsoliden
Fundamenten steht und für Verbraucher und Vermittler gleichermaßen lukrativ und 100 % transparent ist .“

VERTRIEBSOFFENSIVE   2011

Exklusiver Multi-Invest Sondervertrieb
bietet zusammen mit und einem hochangesehenen,
renommierten deutschen § 32 KWG Institut und
einer exzellenten Liechtensteiner Fondsgesellschaft

lukrative Antworten auf die üblichen Investmentfonds, Fondspolicen, Lebens- Renten-

Riesterversicherungen, Banksparen, Bausparen und sonstigen Beteiligungen.

Bei unseren exklusiven Fonds mit WKN/ISIN Nummer sind Sie mittendrin statt nur dabei.

 

Drei moderne, zeitgemäße Anlagestrategien mit WKN und ISIN Nummer

Sachinvest Plus
Erneuerbare Energien, Rohstoffe, Edelmetalle, inflationsgeschütze Investments etc.

Select Absolut Return
                            Breit diversifiziert: Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Devisen, Geldmarktinstrumente, Liquidität etc.

Strategy Fonds
Der Turbo für jedes Investmentdepot.

Ihre Vorteile:
Vordiskontierte Abschlussprovision bis über 50 %o
Laufzeit bis max. 35 Jahre
Beispiel: 100 Euro Lfz. 25 Jahre =  ab 1.650 Euro Provision
+ Folgeprovision und Gewinnbeteiligung
Kurze Stornohaftungszeiten
10 % Stornoreserve, 100 % Transparenz

Das Angebot ist ausschließlich über den „Sondervertrieb“
möglich uns somit ein absolutes Alleinstellungsmerkmal".

Als zuständige Maklerbetreuung und Vertriebskoordination freuen wir uns auf Ihre Rückantwort                 
                                    und das Gespräch mit Ihnen!
                            
                                    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
                                    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
                                    Tel: XXXXXXXX  Telefax: XXXXXXXX  Mobil: XXXXXXXX
                                    E-Mail: Fairway (ät) t- online.de